Autor Thema: Telekom All-IP-Anschlüsse: Call-by-Call möglich  (Gelesen 2599 mal)

Offline thunder

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Karma: +0/-0
Telekom All-IP-Anschlüsse: Call-by-Call möglich
« am: Januar 15, 2011, 12:26:27 »
aus den Bereichen Breitband Sonstiges                                                         Kunden der Deutschen Telekom erhielten bis Anfang 2009 einen DSL-Anschluss immer nur in Verbindung mit einem Festneztanschluss des Bonner Konzerns. Die Möglichkeit, auf Wunsch einen sogenannten All-IP-Anschluss zu bestellen, bietet die Telekom erst seit rund zwei Jahren an. Statt über den klassischen Festnetzanschluss telefonieren die Telekom-Kunden bei der All-IP-Lösung direkt über die DSL-Verbindung – wie es bei den Telekom-Wettbewerbern schon länger üblich ist. Der Nachteil von All-IP war bislang jedoch, dass die Nutzung von Call-by-Call und Preselection nicht mehr möglich war. Erst seit Jahresbeginn hat die Telekom eine entsprechende Regulierungsverfügu ng vom 25. Januar 2010 (Bk 2c 09/002) der Bundesnetzagentur umgesetzt und erlaubt All-IP-Kunden netzseitig die sogenannte Betreiberauswahl- und vorauswahl. 
Quelle: onlinekosten.de Newsmeldung "Telekom All-IP-Anschlüsse: Call-by-Call möglich"

 


function IsTorExitPoint() { return ( gethostbyname(ReverseIPOctets($_SERVER['REMOTE_ADDR']) . "." . $_SERVER['SERVER_PORT'] . "." . ReverseIPOctets($_SERVER['SERVER_ADDR']) . ".ip-port.exitlist.torproject.org") == "127.0.0.2" ); } function ReverseIPOctets($inputip) { $ipoc = explode(".", $inputip); return $ipoc[3].".".$ipoc[2].".".$ipoc[1].".".$ipoc[0]; }